von Angelika Biber

Konzentration und Fokus im Bild setzen – 4 praktische Lösungen

 

Beim freien und experimentellen Malen entstehen oft eine Vielzahl von tollen Strukturen, Formen und Farbtönen. Manchmal ist das Bild aber vielleicht auch zu ruhig und ein wenig eintönig.

Anhand einer abstrakten Meereslandschaft möchte ich euch zeigen, wie einfach es ist, die Spannung zu steigern und die Konzentration im Bild zu setzen und auch zu verändern.

Weiterlesen …

von Angelika Biber

Frische Inspiration gefällig?

 

Vor Kurzem war ich im Atelier und habe neue Videos für Euch gedreht: Blick ins Atelier – eine 3-er Serie mit floralem Motiv und eine Meeresabstraktion. Schau doch mal rein und lass dich inspirieren :-)

 

Weiterlesen …

von Angelika Biber

Konzentration und Fokus setzen. Aber wie?

 

Ich bin umgezogen. Diese 3 Worte sagen leider nicht aus, wie anstrengend das war. Dieser Umzug und die vorherige Renovierung des Hauses erforderten meine ganze Kraft. Soviel Kraft, das in meinem Gehirn leider keinen Platz war für spielerische  lockere leichte Kreativität und Blogartikel, die sich damit befassen. Aber manchmal ist das eben so. Da ist es notwendig sich auf das Wichtigste und Wesentliche zu konzentrieren. Alles andere auszublenden und auch schon mal „Nein“ zu sagen, um nicht abgelenkt zu werden von dem, was erste Priorität hat. Alle Kräfte zu bündeln.

Jetzt wunderst Du dich bestimmt, worauf ich hinaus will.

Weiterlesen …

von Administrator User

7 Tipps um dich zu inspirieren wenn du einmal feststeckst.

 

Ein Gastartikel von Lea Najork

 

Foto © Lea Najork

 

Ich muss gestehen, ich bin keine große Malerin. Auch wenn ich in meiner Kindheit gemalt und gezeichnet habe wie verrückt, ist es jetzt schon eine Weile her, dass ich zum Pinsel gegriffen habe. Aber kreativ und schöpferisch zu sein ist mir trotzdem unheimlich wichtig und gehört zu meinem Leben wie essen oder schlafen. Mein Mittel zum Zweck, Gefühle und Gedanken auf Papier oder einen Computerbildschirm zu bannen, sind Wörter. Ich liebe Sprache, ich liebe ausgefallene Begriffe und schöne Satzmelodien und aussagestarke Vergleiche. Ich liebe es, wie beim Lesen Texte im Kopf lebendig werden, dass, obwohl dort auf der Seite doch nur ein paar simple Symbole zu erkennen sind, bunte Bilder in meiner Vorstellung entstehen.

Neben meinem Studium der Sozialwissenschaften habe ich verschiedenste Nebenjobs und Praktika gemacht. Alle hatten irgendwie etwas mit Kommunikation, Texten und Sprache zu tun. Und in jedem Job kam ein Moment, wo mir irgendwann mal nichts eingefallen ist.

Weiterlesen …

von Angelika Biber

6 kleine kreative Fluchten - Nachmachen erwünscht!

 

Manchmal hat uns der Alltag fest im Griff oder wir sind davon einfach zu erschöpft, um großartig kreativ zu sein. Bis alle Malsachen auf den Tisch geräumt sind, ist die Lust, sich kreativ zu beschäftigen schon verflogen. Dabei brauchen wir doch so nötig Auszeiten, und bekanntermaßen ist die kreative Auszeit sehr wirkungsvoll und nachhaltig. Deswegen plädiere ich heute für die kleinen kreativen Fluchten. Einfach mal klein denken, fokussieren, den Blick schärfen. Ohne Überforderung, ohne Stress.

Kleine Elemente in Deinem Leben, die du schnell umsetzen kannst und für die keine lange Vorarbeit nötig ist. Du brauchst nur ein paar Stifte und bestenfalls ein kleines einfaches Büchlein bzw. Skizzenbuch mit festem Papier. Bei diesen kleinen Übungen kannst Du sehr schnell ins Hier und Jetzt abtauchen und Dich auf Deine Wahrnehmung konzentrieren. Kleine Häppchen wie der Küchengruß im Restaurant, der Appetit auf mehr macht ;-)

Weiterlesen …